Reinigung

Kühlschrank reinigen: Tipps

Kühlschränke haben im Allgemeinen eine lange Lebensdauer. Der Besitzer kann wesentlich dazu beitragen, diese zu verlängern, indem er nicht nur die technischen Bedingungen beachtet, sondern auch etwas für die Sauberkeit im Inneren tut. Zum Säubern des Kühlschrankes können Sie verschiedene Reinigungsmittel benutzen, jedoch muss darauf geachtet werden, dass keine zu aggressieven Mittel verwendet werden. In der Zeit der Reinigung muss der Kühlschrank nicht unbedingt abgeschaltet werden.

Kühlschrank reinigen Hausmittel

Ist Ihr Kühlschrank nicht zu verschmutzt, reicht eigentlich etwas lauwarmes Wasser und ein Spritzer Zitrone oder auch leichter Essig, um den Innenraum auszuwischen. Es reicht, diese Tätigkeit 3-4 mal pro Jahr auszuführen. Auch aussen kann der Kühlschrank so gereinigt werden.

Ein Tipp gegen Gerüche: Wenn Ihr Kühlschrank unangenehm riecht, stellen Sie einfach ein kleines Schälchen oder eine Untertasse mit Kaffeepulver hinein. Das Pulver zieht die Gerüche förmlich aus dem Gerät heraus.

Reinigung Kühlschrank mit Putzmittel

Sollte es dann doch mal notwendig werden, Ihren Kühlschrank intensiver reinigen zu müssen, empfehle ich Ihnen, immer ein leichtes Putzmittel zu verwenden. Bitte niemals Waschmittel oder andere aggressive Pulver oder Flüssigkeiten. Am besten ist ein Geschirrspülmittel oder ein Bio-Allesreiniger. Viele Kühlschränke haben eine Glasplatte, diese säubern Sie mit einem Glasreiniger, muss aber auch nicht zu oft sein, auch hier empfiehlt sich eine Reinigung ohne Chemie und ein Nachwischen mit einem trockenen Lappen. Auch die Umrandungen, welche meistens aus Gummi bestehen, lassen sich sehr gut auf diese Weise reinigen, dort sammeln sich oftmals Krümel und Fusseln an. Wenn Sie Ihren Kühlschrank richtig einstellen und öfter säubern, werden Sie lange Freude daran haben.

Reinigung Küche mit Testberichten | 4936 Angebote

>>
Seite 1 von 247
< Zurück
1
2
3
4
5
6
7
Nächste >

 
 
>>
Seite 1 von 247
< Zurück
1
2
3
4
5
6
7
Nächste >